Nov. 1, 2021, 3:20 a.m.

Und wenn du bei dir selber, die süßeste Sehnsucht,
Vergnüg dich auch deiner Liebe.
Die Sterne tragen das Licht auf deinen Wangen;
So errötet und stiller und dunkler,
Wer will es verhüllen?
Da spielt der Rosenkranz seine Rose
Weh den Wiesen.
Und die Vögel singen mit den Ähren,
Der Honig singt in ihren Schlägen.
Tönt ein Lied in die Ferne,
Von dem Märchen Lied die Liebe.
Und jede Nacht hört sie sich an:
Die Tage sind frostig, die Tage warm!

Entdecker:in
Gedichttitel